Überraschung: All dies darf in die Waschmaschine

Cleaning
Quelle: Pixabay

Für die Waschmaschine sind zahlreiche Alltagsutensilien geeignet, was so manchen überrascht. Wer das Wissen darum nutzt, spart Zeit und Mühe. Während die Maschine die Arbeit erledigt, ist beispielsweise ein vergnügliches Spielen im Online Casino möglich. Wie praktisch!

Yoga- und Gymnastikmatte

Viele Yoga- und Gymnastikmatten lassen sich in der Waschmaschine von Schweiß und Schmutz befreien: ein Waschgang ohne Seife und anschließend in den Trockner bei mittlerer Hitze.

Sportausrüstung

Schienbeinschoner, Sporthandschuhe und vieles mehr können mindestens einmal im Monat in die Waschmaschine mit einem sanften Waschmittel. Damit sie beim Waschgang nicht wild umherfliegen, kommen sie in einen Wäschesack. 

Stofftiere

Mit lauwarmem oder kaltem Wasser lassen sich die tierischen Stofffreunde gründlich reinigen. Ein Schonwaschgang ist ratsam. Das Trocknen erfolgt an der Luft oder bei geringer Hitze, damit das Stofftier nicht einläuft.

Kleines Plastikspielzeug

Kleines Plastikspielzeug wie Lego muss niemand per Hand waschen. Die kleinen Dinge dürfen in die Waschmaschine. In das kalte oder warme Waschwasser darf zur Desinfizierung ein wenig Essig. 

Badematten und Badvorleger

Für gewöhnlich bei 30 °C lassen sich diese Badezimmerutensilien in der Waschmaschine gründlich reinigen. Auch in den Trockner dürfen sie im Anschluss.

Turnbeutel und Rucksäcke

Sie sind komplett zu leeren, bevor sie in die Waschmaschine dürfen. Es ist ratsam, sie auf links zu drehen. Im Anschluss kommt ein starkes Waschmittel inklusive Desinfektionsmittel in das Waschmittelfach. Die Wäsche erfolgt bei 40 °C. Das anschließende Trocknen im Trockner ist möglich.

Kühltaschen und Snacktaschen

Im Schonwaschgang bei mittlerer Wärme lassen sich diese Täschchen gründlich reinigen. Da sie anfällig für Bakterien und andere krankmachende Keime sind, empfiehlt sich die Beigabe von Desinfektionsmittel. Ein Schonwaschgang ist die richtige Wahl. Bitte nicht in den Trockner geben, sondern an der Luft trocknen.

Washing machine
Quelle: Pixabay

Einkaufstaschen

Wiederverwendbare Einkaufstaschen schonen die Umwelt. Damit sie stets sauber sind, kommen sie in die Waschmaschine bei normaler Hitze. Ein Schonwaschgang ist nicht erforderlich. Reguläres Waschmittel ist die beste Wahl.

Topflappen

Im Schonwaschgang und mit normalem Waschmittel werden Topflappen wieder sauber. Für sehr hartnäckige Flecken wie Fett und Öl kann spezielles Fleckenmittel zum Einsatz kommen. Die Topflappen sind für den Trockner geeignet.

Küchenutensilien aus Silikon

Mit einem starken Waschmittel und viel warmem Wasser werden Küchenutensilien aus Silikon in der Waschmaschine vom Schmutz befreit. Um ein unkontrolliertes Herumpoltern zu vermeiden, bietet sich ein Wäschebeutel an.

Kissen

Kissen sind ein Schmutzmagnet. Trotz Kopfkissenbezug sammeln sich dort Schweiß, Speichel und abgestorbene Hautzellen. Wer dies im Hinterkopf hat, wird die Kissen fortan regelmäßig waschen. In der Waschmaschine geht dies bei einem normalen Programm mit heißem Wasser ganz einfach. Nach dem Waschgang kurz auf die Kissen drücken, um überschüssiges Wasser abfließen zu lassen. Dann kommen sie bei geringer Hitze in den Trockner. Tipp: Am besten zwei Kissen gleichzeitig waschen. Zwei, drei Tennisbälle können dabei helfen, die Kissen fluffig zu halten.

Duschvorhänge aus Plastik

Ein normales Waschprogramm mit warmem Wasser macht die verklebten, schimmeligen Vorhänge aus Plastik wieder sauber. Bitte anschließend an der Luft trocknen.

Wäschemopp

Mit Desinfektionsmittel und einem starken Waschmittel wird der schmutzige Mopp sauber. Bei der Waschmaschine ist ein reguläres Waschprogramm mit Heißwasser auszuwählen. Das Trocknen erfolgt an der frischen Luft.

Baumwollschuhe und Turnschuhe

Nach einem Schonwaschgang mit warmem Wasser und regulärem Waschmittel erstrahlen diese Schuhe in neuem Glanz. Dafür sind Schnürsenkel und Innensohle zu entfernen. Zum Trocknen werden sie mit Zeitungspapier ausgestopft und an die frische Luft gestellt.

Tierbettchen

Tierbettchen aus Stoff dürfen auch in die Waschmaschine. Sie sollten dort sogar hinein, da sie ein Bakterienherd sind. Werden sie nie gereinigt, können sie das Tier krank machen. Sie eignen sich für ein normales Waschprogramm mit einem zusätzlichen Spülzyklus.