Was sind die zehn verrücktesten Gadgets der CES 2019?

CES 2019
Quelle: wccftech.com

Auf der Consumer Electronics Show, kurz CES, präsentiert die Unterhaltungselektronik-Branche jedes Jahr ihre neuen Innovationen. Auf der CES 2019, die im Januar in Las Vegas stattfand, gab es wieder allerlei Futuristisches, Kreatives und auch Skurriles zu entdecken. Dieser Artikel stellt die zehn verrücktesten Gadgets der Messe vor.

Platz 1: Die intelligente Toilette Kohler Numi 2.0

Die intelligente Toilette Kohler Numi 2.0
Quelle: Digital Trends

Auf der CES 2019 stellte das Unternehmen Kohler die intelligente Toilette Numi 2.0 vor. Der Deckel öffnet sich automatisch und der Sitz lässt sich beheizen. Darüber hinaus verfügt sie über ein integriertes Soundsystem und eine Beleuchtung. Ebenfalls ist die Sprachsteuerung Amazon Alexa vorhanden. Der Benutzer hat also die Möglichkeit, mit der Toilette zu interagieren, und kann beispielsweise das aktuelle Wetter abfragen. Wem das noch nicht ausreichend Unterhaltung ist, kann sich gleichzeitig mit seinem Smartphone beschäftigen. Die Zeit vergeht mit ein paar Spielen im Online Casino wie im Flug. Praktisch ist immerhin, dass mit Amazon Alexa sofort Toilettenpapier nachbestellt werden kann.

Platz 2: Der Ping-Pong-Roboter

Ping-Pong-Roboter
Quelle: Engadget

Vom Elektronikunternehmen OMRON stammt ein Roboter, der Tischtennis spielen kann. Der FORPHEUS genannte Roboter ist lernfähig und mit zahlreichen Sensoren ausgestattet. Auf der CES 2019 präsentierte OMRON die fünfte Generation des Roboters. Besucher hatten die Gelegenheit, eine Runde gegen FORPHEUS zu spielen.

Platz 3: LavvieBot, das smarte Katzenklo

LavvieBot
Quelle: YouTube

Katzenhalter kennen die Anstrengungen, die mit der Reinigung des Katzenklos verbunden sind. Die tägliche Kontrolle ist Pflicht und zählt nicht unbedingt zu den angenehmsten Erfahrungen. Abhilfe soll das selbstreinigende Katzenklo LavvieBot vom Unternehmen PurrSong schaffen. Das Klo kämmt automatisch die Katzenstreu und entfernt so Verunreinigungen. Zudem ist der LavvieBot in der Lage, eine Textnachricht zu verschicken, wenn eine Katze die Toilette frequentiert hat. Dank des modernen, schicken Designs lässt sich der LavvieBot auch im Wohnzimmer platzieren.

Platz 4: Nie wieder Wäsche falten dank FoldiMate

Foldimate's Laundry Folding System
Source: Mashable

Aus dem Silicon Valley kommt ein Roboter, der die Haushaltsarbeit erleichtert. Der FoldiMate faltet T-Shirts, Hemden, Hosen und vieles mehr komplett automatisch. Der Hersteller verspricht, dass eine ganze Wäscheladung innerhalb von maximal fünf Minuten fein säuberlich gefaltet ist. Der FoldiMate soll noch 2019 auf den Markt kommen.

Platz 5: LGs TV-Star auf der CES

LG's Signature Series OLED TV R
Quelle: LG

Jedes Jahr zeigt der Elektronikgigant LG aus Südkorea seine neuesten technischen Errungenschaften auf der CES. Dieses Jahr präsentierte der Konzern einen ganz besonderen Flachbildfernseher. Das Modell LG Signature Series OLED TV R (65R9) hat eine Diagonale von 65 Zoll. Das Gerät verwendet die OLED-Technologie und ist auch sonst auf der Höhe der Technik. Besonders spannend: Das Display ist einziehbar. So verschwindet das Gerät in einem kompakten Kasten und wird faktisch unsichtbar.

Platz 6: Lovot, der Roboter mit Gefühlen

Lovot
Quelle: Engadget

Einen emotionalen Begleiter der besonderen Art gab es am Stand von Groove X zu sehen: Lovot, ein kleiner, fahrbarer Roboter mit großen Augen. Lovots Hauptaufgabe ist es, emotionales Verhalten zu zeigen und so die Aufmerksamkeit einer Person auf sich zu lenken. Darüber hinaus reagiert Lovot auf Aktionen. Der Roboter möchte in den Arm genommen oder gestreichelt werden. Ebenfalls können mehrere Lovots interagieren. Wenn ein Lovot gestreichelt wird, zeigt der andere Neid und bettelt ebenfalls um Streicheleinheiten.

Platz 7: Stress abbauen mit Armband

Armband TouchPoint
Quelle: R/GA

Zur Klasse der Wearables gehört das Armband TouchPoint. Es wird per Bluetooth mit einem Smartphone verbunden und auf diese Weise gesteuert. Auf Knopfdruck ist es in der Lage, Mikrovibrationen auszulösen. Diese wirken direkt auf das Nervensystem ein und stoppen die Ausschüttung von Stresshormonen. Das Armband sorgt also umgehend dafür, dass Stresssymptome verschwinden und der Träger sich entspannter fühlt – so das Unternehmen.

Platz 8: Mui – Display und Holzbrett in einem

Mui's Smart Display
Quelle: Tech Radar

Das japanische Unternehmen Mui begann als Kickstarter. Nun präsentierten die Entwickler auf der CES 2019 das Ergebnis, und zwar ein Smart Display in Form eines Holzbretts. Das Display ist berührungssensitiv und in das Brett integriert. Es ist als Anzeige und Steuerung für ein Smart Home konzipiert. So zeigt das Mui Smart Display Raumtemperaturen an und erlaubt es, die Beleuchtung zu steuern. Auch ist es möglich, Mui mit dem Sonos One Lautsprecher zu verbinden.

Platz 9: Y-Brush – die revolutionäre Zahnbürste

Y-Brush
Quelle: thebookofman.com

Obwohl sich dank elektrischen Zahnbürsten bereits eine große Veränderung beim Zähneputzen durchgesetzt hat, ist das eigentliche Prinzip nach wie vor gleich. Die Y-Brush schickt sich an, die traditionelle Form des Zähneputzens zu revolutionieren. Sie sieht aus wie eine Zahnspange und wird tatsächlich über alle Zähne gleichzeitig eingesetzt. Dann wird das Gerät für rund zehn Sekunden angeschaltet. Diese Zeit reicht aus, um alle Zähne zu reinigen. Nicht nur ist das Zähneputzen so deutlich schneller, alle Zähne werden auch gleichmäßig gereinigt.

Platz 10: Der Pet Dryer

Pepe Pet Dryer
Quelle: homecrux.com

Besitzer von Haustieren sind oftmals bereit, alles für das Wohl ihrer Begleiter zu tun. Diesen Faktor möchte das südkoreanische Unternehmen Pepe mit seinem Pet Dryer nutzen. Das Gerät ist vor allem für Hunde konzipiert und trocknet die Vierbeiner vollautomatisch. Der Pet Dryer ist ungefähr so groß wie ein Minikühlschrank und benötigt rund 25 Minuten. Nicht nur erleichtert dies das Abtrocknen des Haustiers – für den Hund soll die Prozedur auch sehr angenehm sein.