Food-Trends 2018

Gerichte mit Blumen
Quelle: Pixabay

Wir alle lieben Trends. Was aber heute beliebt und angesagt ist, wird in einigen Monaten unweigerlich nicht mehr angesagt sein. Viele Menschen fühlen sich dennoch von Trends angezogen. Schließlich ist allgemein bekannt, dass man, wenn der Nachbar Schlaghosen trägt, das auch tun sollte. Andernfalls riskiert man, sich zu schämen und verspottet zu werden. Bei Food-Trends ist das nicht anders. Zucker und Fette sind natürlich schlecht. Oder sind es Salze und Konservierungsstoffe? Oder alles davon? Wie auch immer, Food-Trends sind so dynamisch und wechselhaft wie jeder andere Trend. Daher ist es eine gute Idee, sich über die neuen Trends zu informieren und sie schnell zu entdecken, bevor sie schon weg sind oder sich geändert haben, wenn mann endlich von ihnen mitbekommen hat.

In diesem Sinne finden Sie hier fünf Food-Trends, die maßgeblich mitbestimmen, was Leute im Moment essen.

Blumen essen

Kaninchen essen Blumen. Kühe auch. Das wirft die Frage auf: Warum essen Menschen keine Blumen? Dafür gibt es keinen guten Grund! Natürlich sollten wir Blumen essen. Sie sind vollgepackt mit all dem Guten, was Blumen zu bieten haben, sowie mit allem, was man braucht, um den Körper eines Kaninchens zu ernähren. Hören Sie auf, zu tun, was Sie tun, holen Sie sich einen Teller Blumen und fangen Sie an zu mampfen.

Viele Gerichte werden mit Blumen verfeinert. Essbare Blumen, natürlich, so dass zumindest niemand Gefahr läuft, schwer krank zu werden. Allerdings heißt es, dass die Blumen nicht wirklich nach etwas schmecken, sondern nur dazu dienen, dem Gericht ein wenig Farbe zu verleihen. Ein solider, gut durchdachter Trend, der sicherlich noch viele Jahre anhalten wird.

Zurück zum Lokalen

Die Welt ist ein großer Ort mit vielen verschiedenen Regionen und Kulturen. So gibt es Tausende von einzigartigen Gerichten auf der ganzen Welt. Eine Person könnte ihr ganzes Leben lang damit verbringen, sie alle auszuprobieren, vor allem, wenn man bedenkt, dass man dafür auch noch viel reisen muss.

Aber keine Angst, denn 2018 soll das Jahr sein, in dem Köche zu den Gerichten der eigenen Region zurückkehren. Warum? Weil es mehr denn je beliebt ist, Lebensmittel aus verschiedenen Regionen zu probieren. So werden im Urlaub Gerichte aus der entsprechenden Umgebung bevorzugt, anstatt sich an vertraute Gerichte zu halten. Also kein Mac and Cheese mehr in Spanien oder Hot Dogs in Frankreich?

An die Zukunft denken

Menschen werden umweltbewusster, was sicherlich eine gute Sache ist. Im Jahr 2018 werden immer mehr Restaurants nach nachhaltigen Möglichkeiten beim Einkauf von Zutaten suchen.

Gut für die Zukunft und gut für alle. Hoffen wir, dass dieser Trend tatsächlich anhält.

Abenteuerlich und einzigartig

In der Welt des Kochens gibt es ein ständiges Bedürfnis, etwas Neues und wirklich Einzigartiges zu erschaffen. Um in der Kochszene einzigartig zu sein, braucht man allerdings nur ein wenig Baumrinde oder vielleicht einen interessant schmeckenden Käfer.

Keine Sorge, es geht darum, ein wirklich einzigartiges Gericht zu kreieren. In der Tat sind Menschen in Sachen Esskultur abenteuerlustiger als je zuvor. Wen kümmert es, ob ein oder zwei Käferbeine im Essen sind? Es ist immer noch köstlich, oder? Wenn Sie das aber nicht so sehen, dann spricht auch nichts dagegen, einfach Essen nach Hause zu bestellen, ein paar Online-Casino-Spiele zu spielen und einen großen Bogen um Restaurants zu machen, die sich auf aktuelle Trends ausrichten. Ehe man sich versieht, werden Käferbeine und Rinde durch die nächste große Entwicklung ersetzt.

In der Welt des Kochens besteht stets die Notwendigkeit, etwas Neues und wirklich Einzigartiges zu kreieren. Um einzigartig in der Welt des Kochens zu werden, braucht man jedoch vielleicht nur ein wenig Baumrinde oder ein interessant schmeckendes Insekt.

Weniger Farbe, mehr Qualität

Weniger Farbe, mehr Qualität
Quelle: Pixabay

Zu guter Letzt heißt es, dass mehrfarbige Desserts außer Mode und einfarbe Desserts angesagt sind. Es scheint, als ob der Einhorn-Trend, den wir bei so vielen Süßspeisen gesehen haben, endlich verschwindet. Im Jahr 2018 wird bei Desserts auf eine einzige, kräftige Farbe, wie etwa Gold, gesetzt. Stattdessen konzentriert man sich darauf, sie aus feinsten Zutaten herzustellen.

Man braucht nicht extra erwähnen, dass man diese einfarbigen Desserts vielleicht noch mit ein paar Blumen verzieren kann. Das würde ihnen sicherlich helfen, weiterhin optisch ansprechend zu sein. So oder so, genießen Sie die kulinarischen Trends des Jahres 2018. Sie sehen auf jeden Fall lecker aus, aber sie können sich in ein paar Monaten wieder ändern!

Quelle:

https://www.forbes.com/sites/millystilinovic/2017/12/28/these-are-the-5-food-trends-expected-to-dominate-in-2018/#ac25fb22b7a1